Montag, 23. Oktober 2017

Skandal! Schokoladenfabrik lebt von Katzenzungen Verkauf

Foto: Everjean
Vor gerade einmal einer Woche berichteten wir entsetzt vom Katzenaugen Skandal und nun steht bereits schon der nächste große Skandal vor der Türe. Kater Fluffy (5 j.), der bereits den letzten Skandal aufgedeckt hatte, war gestern Abend wieder einmal in einem von Deutschlands großen Gewerbegebieten unterwegs gewesen und hatte zufällig erneut ein Gespräch zweier hiesiger Mitarbeiter am Zaun belauscht.
"Die beiden Mitarbeiter des großen Schokoladenherstellers unterhielten sich mit einer erschreckenden Lockerheit über das Thema Katzenzungen und ob diese nun wie geplant mit einer Abnahmemenge von unglaublich makabren 5 Tonnen produziert werden." erklärte uns Fluffy völlig schockiert am Telefon.
Unsere Redaktion ist über diese Hiobsbotschaft dieser grausamen Realität zutiefst schockiert. Es tut uns wirklich sehr leid, dass wir unsere Leser erneut mit einem solchen Schrecken konfrontieren müssen, aber die Wahrheit auszusprechen vor der andere sich drücken, zählt leider auch zu unseren Aufgaben. Wir sind wirklich entsetzt über diesen industrialisierten Horror!

Freitag, 20. Oktober 2017

Skandal bei Feinschmecker Wettbewerb - Katzenfutter im Essen


Foto: Sang Wang
Gestern Mittag fand in der Traunsteiner Gemeinde Wonneberg der alljährliche Feinschmecker Wettbewerb statt. Wie jedes Jahr lockte dieses Spektakel auch allerhand Prominenz aus nah und fern, sowie die regionale Presse.
Als einer der Feinschmecker Kater Edward (6 j.) allerdings dank seines hervorragenden Geschmacksinnes feststellte, dass eines der fünfzehn aufwändig zubereiteten Menüs Katzenfutter enthielt, eskalierte die Situation. Bodyguards sprangen vor Prominente, das Publikum floh panisch von der Veranstaltung und auch der Veranstalter selbst war mit der Situation vor Ort komplett überfordert. Heute Morgen gelang es uns Kater Edward, der derzeit noch immer zusammen mit den anderen Kandidaten unter Schock auf der Intensivstation des örtlichen Krankenhauses liegt, zu einem kurzen Interview zu bekommen. „Wissen sie als junger Kater habe ich viel Katzenfutter zu mir genommen, doch irgendwann bin ich eben auf den Geschmack von erstklassigen 6 Gänge Menüs gekommen. Aus diesem Grund bin ich einer der führenden Feinschmecker dieses Landes geworden und dann das. Ich bin schockiert!“

Dienstag, 17. Oktober 2017

Sensation! Forscher finden Nacktkatze mit Fell

Foto: Alan Houot
Eigentlich sollte der heutige Tag in die Geschichte eingehen, denn Forscher haben heute Morgen auf einer kurzfristig eingerichteten Pressekonferenz bekannt gegeben, dass sie die weltweit erste Nacktkatze mit Fell gefunden haben. "Nach Jahrelanger Suche ist es uns endlich gelungen. All die harte Arbeit und die hunderttausenden Überstunden haben sich gelohnt - wir haben das Unmögliche geschafft und in den Tiefen des Schwarzwaldes die weltweit erste Nacktkatze mit Fell gefunden!" jubilierte der Vorsitzender des Forscher-Komitees Dr. med. Wurst in die begeisterte Zuschauermenge. Auch unsere Redaktion war über die Echtheit dieser Entdeckung erst skeptisch, aber allerlei Tests in unseren Hauseigenen Fotolaboren belegten - Die Bilder sind echt! Es handelt sich hierbei wirklich um eine Nacktkatze mit Haaren. Es ist doch immer wieder unglaublich mit anzusehen zu welchen faszinierenden Werken Mutter Natur fähig ist. Was für eine Sensation! Wir gratulieren dem gesamten Expeditionsteam und wünschen besonders der Nacktkatze die auf den Namen "Flauschbällchen" getauft wurde, ein gesundes und langes Leben voller lustiger Abenteuer.

Montag, 16. Oktober 2017

Skandal! Katzenaugen an Fahrrädern

Foto: zeevveez
Als uns am gestrigen Abend diese Nachricht erreichte, war unsere komplette Redaktion einfach nur sprachlos. Kater Fluffy (5 j.) hatte gerade einen seiner Streifzüge in der Nähe eines großen Fahrradherstellers beendet und am Zaun zufällig ein Gespräch zweier Mitarbeiter belauscht. Laut Fluffy wurde in diesem Gespräch das Thema "Katzenaugen an Fahrrädern" besprochen. Wir fragen uns gerade wie krank diese verrückten Hersteller eigentlich sind? Wie kann man nur so grausam sein und Katzenaugen an Fortbewegungsgeräte montieren die der reinen Belustigung dienen?
Verkehrssicherheit hin oder her! Unsere Redaktion ist nach wie vor zu tiefst schockiert und sprachlos. Kranke Welt!

Freitag, 13. Oktober 2017

Katze ist Wildkamera der Zukunft


 
Foto: Rachel Kramer
Die moderne Katze von heute muss nicht immer der typisch tiefenentspannte Stubentiger sein. Einige Fellnasen haben sich bereits vor vielen Jahren zielstrebig in allerlei Berufen etabliert und diese durch ihre fast schon übernatürlichen Fähigkeiten komplett revolutioniert. Hierzu gehören neben dem Katzen-Abhörgerät oder der Katzen-Blackbox über die wir ja bereits berichtet haben, nun auch noch die Wildkameras in den heimischen Wäldern.  „Unsere Augen sind einfach um Welten besser als die aktuellste Kamera Technologie der Menschen. Obendrauf kommen wir von Natur aus mit einer Nachtsicht auf die Welt die ihresgleichen sucht.“ erklärte uns Kater Bobby (6 j.) der seit mehreren Monaten freiwillig als Wildkamera der Zukunft eingesetzt wird. Wieder einmal zeigt sich, dass Katzen uns auch im technischen Bereich weit voraus sind.

Montag, 9. Oktober 2017

Ab 2018 Pflicht - Angelschein für Katzenangel

Foto: Jason Graham
Viele Katzenliebhaber nutzen sogenannte Katzenangeln um ihren Aufgaben als Katzenpersonal im Bereich der Belustigung nachzukommen. Kurz gesagt - Katzen lieben Katzenangeln und spielen überaus gerne mit den bunten Federbällen die daran befestigt sind. Da sich allerdings ein Mann aus Witzighausen bei Ulm im Januar diesen Jahres mit den Händen so stark in einer Katzenangel verfing, klagte er vor Gericht und bekam sogar Recht. Das Urteil lautet, dass ab dem 01.01.2018 Katzenangeln nur noch mit einem dafür vorgesehenen Angelschein gekauft und genutzt werden dürfen. Bei unerlaubtem Besitz können Geldstrafen von bis zu 900 Euro verhängt werden. Der spezielle Angelschein wird erst nach der Teilnahme an einem achtwöchigen Grundkurs sowie nach dem anschließenden Bestehen einer über 300 seitigen Abschlussprüfung ausgehändigt.

Freitag, 6. Oktober 2017

8500 Euro Wasserrechnung - Katze trinkt Wasserhahn leer

Foto : monkeywing
Eigentlich hätte alles so schön sein können, doch Familie Beer aus Stuttgart steht nun kurz vor der Privatinsolvenz.
"Unser kleiner Kater Freddy (6 j.) hat immer so großen Durst." erklärte uns der frustrierte Vater Johannes Beer bei einem Telefonat.
In der Tat wurde genau dieser "große Durst" zum Verhängnis für die Familie beziehungsweise deren Kontostand. Der kleine Kater hatte sich - getrieben von seinem nie enden wollenden Durst - selbst beigebracht den Wasserhahn zu bedienen. Nachdem er dies beherrschte nutzte er die Zeit in der seine Dosenöffner arbeiten waren um seinen Durst zu stillen. Der kleine trank und trank und trank und trank... das Ergebnis steht nun schwarz auf weiß: 8500 Euro Wasserrechnung.

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Kurznachrichten #4

+++ Grausamer Kannibalismus - Süßigkeiten Firma verkauft Katzenzungen +++
+++ Auf den Leim gegangen - Kater überquert Werkbank +++
+++ Beweist Weitsicht - Katze schaut über den Tellerrand hinaus +++
+++ Trotzt den Gezeiten - Katze beobachtet Unwetter durch Fenster +++